Suche

Alpe Sera

Aktualisiert: 26. Juli 2021

Ort: Feldkirch

Start: Bahnhof Feldkirch

Niveau: leicht - mittel

Zeit: 3 Std. EMTB / 5 Std. MTB

Distanz: 65 km (2 x 500W Akku)

43% Asphalt, 55% Forstweg, 2% Trail

Uphill: leicht - mittel, 1610 Hm, U1

Downhill: leicht, 1610 Hm, S1

Jahreszeit: Mai – November

Einkehr: Alpe Sera, Alpe Sera, 6723 Blons, Blons, T. +43 664 141 99 82

https://www.vorarlberg-alpenregion.at/de/blons/info/alpe-sera.html






Sehr schöne und einfache mittellange Biketour auf die einsame und wenig besuchte Alpe Sera. Du startest direkt am Bahnhof in Feldkirch und rollst genüsslich am Radweg der Ill entlang. Der Radweg an der Ill ist gut ausgeschildert und bringt dich vom Bahnhof zuerst in Richtung Innenstadt Feldkirch. Vorbei am Fuße der Schattenburg und dem Montforthaus Feldkirch geht´s kurz leicht ansteigend nach Frastanz und weiter nach Beschling und Bludesch bis nach Thüringen. Jetzt beginnt der Anstieg und die Höhenmeterarbeit in die schönen kleinen Bergdörfer Sankt Gerold und Blons des Biosphärenpark Großes Walsertal. Nach dem winzigen Zentrum von Blons führt dich die Straße nach der Kirche links bergauf auf die Walkenbachstraße. Spätestens jetzt wird es immer ruhiger und die schöne und weite Bergwelt im Ortsteil Valentschina öffnet sich mehr und mehr. Vorbei an der Vorderkamm Alpe nach ca. 30 Minuten / 500 Hm (ab Blons) zweigt der Kiesweg bei der Wandertafel nach rechts in Richtung Alpe Sera und Hinterkamm Alpe. Jetzt beginnt der schönste Abschnitt der Tour mit herrlichen Ausblicken auf die Damülser Mittagsspitze, Löffelspitze, Glattmar usw. Jetzt hast du nicht mehr weit und nur noch wenige Höhenmeter bis du die bewirtschafteten Alpe Sera erreichst. Nach einer großzügigen Rast und Einkehr kannst du am besten auf gleichem Wege zurück nach Feldkirch rollen. Oder wie hier oben in der Karte eingezeichnet nicht vom Thüringerberg retour nach Tühringen sondern oben bleiben und via Düns, Schnifis, Satteins und Göfis zurück nach Feldkirch.


Tipp: Schöne Retouralternative über Laterns mit ca. 10 min. Schiebepassage.