Alpilaalpe/Hensler


Ort Bludesch

Start Bludesch bei der alten Nikolauskirche

Niveau leicht

Zeit 2:30 Std. EMTB / 3:45 Std. MTB

Distanz 27 km (1 x 500W Akku)

20% Asphalt, 55% Forstweg, 25% Trail

Uphill leicht, 1270, U1

Downhill leicht, 1270 m, S1

Jahreszeit Mai – November

Einkehr Henslerstüble, Wolfgang Bickel

T +43 664 2815197, www.henslerstueble.at





Der Hochgerach ist der erste richtige Berg am Walserkamm und, dank dem Schnifner Bähnle, bei Wanderern sehr beliebt. Den Hüttenkopf daneben, ebenfalls mit einer

tollen Aussicht, hat man dagegen meist für sich alleine. Mit dieser Tour lassen sich beide Gipfel perfekt und mit vertretbarer Mühe vom Tal aus erobern.

Die landschaftlich reizvolle Tour an sonnenverwöhnten Hängen ist perfekt für Einsteiger oder als Feierabendrunde geeignet. Die genussorientierten Trails sind leicht zu bewältigen und bieten auch weniger versierten Bikern jede Menge Spass.


Wir starten in Bludesch bei der alten Nikolaus Kirche Richtung Thüringen und nehmen nach gut 100 Metern den Wanderweg über den Jordan zum Thüringer Weiher, wo es auf Forstwegen bis Thüringerberg weiter geht; es gibt hier mehrere Varianten, die alle ans Ziel führen.



In Thüringerberg folgt die Route für ein paar Meter der Straße, bis wir kurz vor der Kirche links abbiegen und auf dem Forstweg Richtung Hüttenkopf und zur Inneren Alpilaalpe fahren, wenn zusätzlich eine Gipfelwanderung geplant ist.


Alle anderen können bereits bei Kapiescha den unteren Fäschaweg/Hochwaldweg nehmen und halten sich dann rechts Richtung Äußere Alpila.


30 Ansichten0 Kommentare

Ähnliche Beiträge

Alle ansehen