Alpwegkopf 1485m




Ort Rankweil

Start Rankweil Bahnhof

Niveau mittel

Zeit 2:30 Std. EMTB / 3:30Std. MTB

Distanz 30 km

20% Asphalt, 76% Forstweg, 4% Trail

Uphill mittel - schwer, 1240 m

Downhill mittel - schwer, 1240 m

Jahreszeit Mai – Oktober

Einkehr Ladeoption Alpwegkopfhaus


Familie Thoenes, T. +43 5522 778 89


Ein Oberländer Hüttenklassiker auf einer schönen und abwechslungsreichen Bikerunde. Das urige Laternsertal, mit der nach wie vor kaum gezähmten Frutz, war früher derart schwer zugänglich, dass die Holzbringung bis ins 19. Jahrhundert nur durch Holztransport möglich war; die recht gut erhaltene Triftanlage in Rankweil zeugt noch davon. Diese Tour vermittelt eindrucksvoll die Schönheit dieser noch immer etwas wilden Landschaft.


Tipp: Tourverlängerung Freschenhaus im Bike Guide Band 1.

Wir starten beim Bahnhof Rankweil und fahren durch Zwischenwasser und via Batschuns und Suldis auf einem sehr schönen und teils steilen Forstweg nach Laterns.


Weiter ins hintere Laternsertal vorbei am Bonacker erreichen wir das Skigebiet Laterns und fahren über die Rodelbahn bis zur Bergstation der Sesselbahn Gapfohl.


Dann weiter via Lasegatter und Männle erreichen wir bald das Alpwegkopfhaus bei dem sich eine Einkehr anbietet. Das Panorama und die Aussicht hier ist fantastisch. Nun rollen wir nur noch bergab nach Furx und via Buchebrunnen zurück nach Rankweil.


Anfänger und jene mit geringem Zeitfenster gelangen rasch und direkt in umgekehrter Linienführung von Rankweil über Furx direkt zum Alpwegkopfhaus (23km, 1020Hm). www.komoot.de/tour/27104348





Alternative Tour über Laterns

Ausgangsort: Zwischenwasser Gemeindeamt 490m Anfahrt: Autobahnausfahrt Klaus – Ri. Klaus, dann Beschilderung nach Zwischenwasser folgen. Nach Überqueren der Frödischbrücke, am Ortsanfang, links Ri. Dafins. Länge: 22 km Zeit: 2 Stunden Höhenunterschied: 1080m Höchster Punkt: 1485m Einkehrmöglichkeit: Alpwegkopfhaus, Peterhof Furx (http://www.alpengasthof-peterhof.com/)

Biketour zum Alpwegkopfhaus

Unkomplizierter, teilweise steiler Anstieg auf abwechslungsreichen Wegen, schöne Landschaft und ein gemütliches Berggasthaus am höchsten Punkt: Das sind die Prädikate, die den Alpwegkopf zu einem der beliebtesten Bike-Ziele der Region machen. Die Tour ist ideal wenn weiter oben noch der Schnee die Berge bedeckt.

0.0 km | 490 Hm: Zwischenwasser/Gemeindeamt: Auf “Hauptstraße” aufwärts und nach 300 m, bei Gabelung, rechts aufwärts. Der asphaltierten Bergstraße folgen. (Bei km 0,5 links aufwärts halten.)

1.2 km: Weggabelung Hennabühel/Muntlix: Rechts halten und nach 150 m links (jeweils Ri. Buchebrunnen). Beim Straßenschild “Riedle” (km 1,9) rechts zum Wegschild.

km 2,0/ 710 Hm: Einmündung in quer verlaufende Asphaltstraße: Links aufwärts Ri. Furx. Nach 200 m (“Hägi”) links Ri. Dafins über Morsch. Nun beständig auf breitem Güterweg aufwärts.

3,4 km | 860 Hm: Weggabelung (in Rechtskurve mit Sitzbank): Links auf Fußweg nach Dafins einbiegen. Auf diesem über Brücke und steil aufwärts zu Bauernhaus. Auf Asphalt weiter. Bei erster Weggabelung (km 4,4) in Spitzkehre rechts aufwärts. Nun auf Asphalt, später auf Güterweg, durchwegs steil aufwärts. Der Weg mündet schließlich unterhalb der Weggabelung Birket in eine breite Straße (km 5,0). Auf dieser rechts aufwärts (Ri. Alpwegkopf). Bei der Bärenlachenhütte (km 7,9) der Markierung folgend rechts. Der Weg wird nun steil.

8,8 km | 1485 Hm: Wegkreuzung “Männle”: Wegkreuzung “Männle” am Ende des Steilanstiegs: Rechts haltend, leicht abwärts zum Alpwegkopfhaus.

9,2 km/ 1475 Hm: Alpwegkopfhaus: Auf Karrenweg abwärts Ri. Furx. Nach 800 m, bei Weggabelung “Alpwegalpe” (1420 m), rechts haltend auf steilem Karrenweg abwärts zur Weggabelung “Rotstein” (bei Sitzbank/km 10,8). Hier links Ri. Furx über Bingadels.

12.0 km | 1100 Hm: Furx/Peterhof: Links – wenige Meter auf Asphalt, dann auf breitem Güterweg – abwärts nach Laterns.

14,1 km | 990 Hm: Laterns: In Laterns, kurz nach einem Brunnen, der Beschilderung folgend rechts Ri. Suldis über Stöck. (Nicht bei Sackgasse-Schild rechts hochfahren!)

17,3 km | 835 Hm: Kapelle Suldis: Abwärts nach Batschuns. Bei Einmündung in breite Asphaltstraße (km 17,4) links abwärts. In Batschuns weiter auf Hauptstraße abwärts Ri. Rankweil.

19,9 km: Bei “Schloß” (vor einer Linkskehre) rechts auf Daliebisstraße und steil abwärts nach Zwischenwasser. Bei Einmündung in Querstraße rechts zum Ausgangspunkt.

21,1 km: Gemeindeamt Zwischenwasser




Singletrailvariante: Die Abfahrt von Suldis nach Rankweil kann mit ein paar Singletrailpassagen aufgelockert werden. (sehr komplizierte Streckenführung!) Man fährt nach der Einmündung in die breite Furxstrasse, ca. 450 m unterhalb der Kapelle von Suldis, gleich in der 1. Rechtskurve links, Ri. Muntlix, den steilen Wanderweg hinunter, dann Laternserstraße überqueren und unmittelbar beim Gasthaus über ein paar Stufen und Wanderweg ca. 70 m abwärts zu Asphaltstraße. Diese nach wenigen Metern – in Rechtskehre – nach links auf Wanderweg verlassen. Bei unmittelbar folgender Wanderweggabelung rechts halten. Nach steiler Abfahrt erreicht man bei Häusern den Asphalt. Auf diesem wenige Meter abwärts und gleich links auf Wiesenweg an Kreuz mit Sitzbank vorbei. Bei Einmündung in Asphalt auf diesem ca. 200 m abwärts und bei Gabelung “Kella”/”Schafkopfweg” links auf Wanderweg. Kurz darauf wieder auf Asphalt weiter und nach wenigen Metern beim Haus Nr. 189 links auf Wanderweg abwärts nach Rankweil.

#BODENSEEVORARLBERG #BODENSEEVORARLBERGMountainbike

5 Ansichten0 Kommentare

Ähnliche Beiträge

Alle ansehen

Alle deine Guides «

Ganz egal welche Toure oder welcher Berg dich auch Interessiert hier solltest du die passende Seilschaft finden «

Berg- / Skiguide

Finde den passenden Ski-, Kletter- und Bergtouren Guide für dich «

alle Berg- / Skiguides «

Hochtouren-Guides

Du möchtest hoch hinaus und hast dir einen Hohen Gipfel als Ziel gesetzt «

alle Hochtouren-Guides «

Mountainbike-Guides

Ob flowige oder knackige Trails oder sogar mit dem Bike in den Himalaya «

alle Bike-Guides «

Canyoning-Guides

Schon mal eine der vielen Schluchten in Vorarlberg und darüber hinaus gerockt «

alle Canyoning-Guides «

  • Facebook
  • Instagram

Fragen, Anregungen oder Ideen? Gerne, her damit!

Entdecke Neuland