Carschina Hütte

Ort: Graubünden, Küblis

Start: Bahnhof Küblis

Niveau: mittel

Zeit: 3 Std. EMTB / 4.5 Std. MTB

Distanz: 42 km (2 x 500W Akku)

20% Asphalt, 75% Forstweg, 5% Trail

Uphill: mittel, 1750 m, U2+

Downhill: mittel, 1750 m, S1 +

Jahreszeit: Juni – Oktober

Carschina Hütte: T. +41 79 418 22 80, www.carschina.ch


Eine Bergkulisse wie für Hollywood gemacht – oder für eine unvergesslich schöne Biketour

entlang der Rocky Mountains des Prättigaus! Die Umgebung ist ein Paradies für Wanderer,

Familien, Kletterer, Biker, Skitourengeher oder Schneeschuhläufer. Die Hütte ist ein Etappenstopp auf dem Prättigauer Höhenweg. Die Carschinahütte ist eine von sechs Hütten der SAC Sektion

Rätia. Landschaftlich wird die Tour gegen Ende hin immer schöner, aber auch härter.

Doch mittlerweile ist der Trail gut gerichtet und für gute Biker durchgehend fahrbar.

Die Carschina Hütte war der höchste Punkt der berühmten Swiss Bike Master Strecke im Prättigau und somit der ideale Zielort für Biker. Der schönste Teil des Masters führt von St. Antönien über ein angenehm steigendes Strässchen und einen Singletrail zur Hütte.


Kostenlos parken kann man auf dem Marktplatz hinter dem Coop, dort befindet sich auch ein Bike-Help-Point, wo man das Bike waschen kann. Von Küblis steigt es über Luzein, Pany und Aschüel bis nach Bärgli. Der Aufstieg ist fast schon geschafft, aber ein langsam ansteigender, technisch anspruchsvoller Singletrail über Alpwiesen mit Bergbachquerungen zieht sich bis zur Carschina Hütte hin. Der Trail ist mittlerweile sehr gut ausgebaut und für technisch versierte Biker durchgehend fahrbar. Anfänger werden das Bike einige wenige Meter schieben. Das ist jedoch dank Panorama schnell wieder vergessen!


Zielort - für jene, die froh sind endlich da zu sein. Etappenort - für jene, die noch weiter wollen. Ausgangsort - für jene, die nach Höherem streben.


Für die Konzeption und Gestaltung des Neubaus der Carschina Hütte von 1968 war Jakob Eschenmoser (1908–1993) verantwortlich, der bedeutendste Architekt von SAC-Hütten im 20. Jahrhundert. 1985 folgte ein erster Umbau und 1993 ein Erweiterungsbau.

Nach der Einkehr geht es auf gleichem Weg zurück nach Küblis. Die Tour wird deutlich kürzer und braucht keinen zweiten Akku, wenn man bis nach St. Antönien mit dem Auto fährt.


Tipp: Wunderschöner Klettersteig Sulzfluh Süd auf die Sulzfluh (+ 5 Std.).

www.tourenspuren.at/sulzfluh-sued

Wildruhezone Schlüecht: 1.12. - 30.4.



Beschreibung

tourenspuren – Outdoor- & Freizeitvergnügen Vorarlberg – entdecke neuland

Betten und Zimmer: Übernachtungsmöglichkeit: Lager (85)

Öffnungszeiten: Mitte Juni – Anfang Oktober

Kontaktinformationen: Thomas Solèr, Bündtestrasse 2c, CH 7000 Chur info@carschinahuette.ch, www.carschina.ch


#SCHWEIZ #SCHWEIZHütte

9 Ansichten0 Kommentare

Ähnliche Beiträge

Alle ansehen