Suche

Chienberg

Ausgangsort: Oberriet/Rathaus (425 m) Länge: 14.0 km Zeit: 2:00 Std. Maximale Höhe: 845 m Höhenunterschied: 430 m Einkehrmöglichkeit: Ghf. Chienberg (km 7,7), Ghf.Krone in Freienbach (km 9,7)

Kurzbeschreibung

Die Tour zum Chienberg ist zwar recht kurz, sollte aber dennoch nicht unterschätzt werden. Schon der erste Anstieg auf der Steigstraße ist “happig”. Der darauf folgende, ruppige Karrenweg zur Kristallhöhle ist schließlich nur noch von Top-Fahrern zur Gänze befahrbar. Die Anderen werden hier ein paar Meter schieben müssen. Als Belohnung für diese anfängliche Anstrengung geht es danach aber auf gemütlichen Güterwegen aufwärts zum Chienberg, einem landschaftlich überaus reizvollen Alpgebiet über dem Rheintal. Die Abfahrt erfolgt schließlich auf einem kleinen Asphaltsträßlein.

Kristallhöhle

Die am Weg liegende Kristallhöhle ist durchaus einen Besuch wert. Sie kann im Rahmen einer Führung auf einer Länge von 150 m begangen werden. Bei der Kürze der Bike-Tour bleibt für eine Besichtigung genügend Zeit. Man erreicht die Höhle schon nach ca. 4 km. Wer zuerst die Tour zu Ende fahren will, kann einen Abstecher ohne großen Umweg auch während der Abfahrt einbauen. Dafür fährt man bei der Gabelung bei km 10,5 Ri. Kobelwald. Von Kobelwald ist es – auf dem schon bekannten Anstiegsweg – nicht mehr weit zur Höhle. Infos: Tel.: 071/7611977

Streckenbeschreibung

0.0 km | 425 Hm: Oberriet/Rathaus: Auf Hauptstraße Ri. Rüthi.

km 1,8: Am Ende der Parzelle Moos, bei Brunnen, rechts auf “Steigstraße”. Der Güterweg führt nun steil aufwärts und mündet am Ende des Anstiegs in eine querverlaufende Asphaltstraße (km 2,7). Auf dieser rechts, leich