Suche

Falzer Kopf (1968 m)

Aktualisiert: 30. Dez. 2021




Ausgangsort: Schoppernau – Parkplatz der Materialseilbahn Neuhornbachhaus 870m Anfahrt: Durch Schoppernau Ri. Warth – noch vor dem Ortsende bei der beschilderten Abzweigung Ri. Gschwend bzw. Neuhornbachhaus links aufwärts – nach ca. 600 m erreicht man den Parkplatz bei einer Materialseilbahn Höhenunterschied: 1100 m Distanz: 19km Schwierigkeit: mittel Lawinengefahr: gering – mittel Frequenz: mittel Jahreszeit: Dezember – März Einkehrmöglichkeit: Neuhornbachhaus 1650Hm


Schön gelegene Skitour im Bregenzerwald

Fast eine nette Anfängertour mit schönen Abfahrtshängen im obersten Abschnitt. Das „fast“ bezieht sich auf die allerletzten Meter zum Gipfel. Wenn die windverblasen oder eisig sind, kann der Aufstieg mit Skiern dort recht anspruchsvoll werden. Das sollte aber niemanden von einer Begehung abhalten. Notfalls kann man die Skier abschnallen und die letzten paar Meter „zu Fuß“ hochsteigen – mit Skiern natürlich, man will auf keinen Meter der schönen Abfahrtshänge verzichten. Die sind nämlich rar auf dieser Tour. Bis zum Neuhornbachhaus – und das sind immerhin 780 Höhenmeter – geht‘s auf einem präparierten Winterwanderweg, der auch gerne von Rodlern genutzt wird, hoch. Erst die letzten 320 Höhenmeter steigt man durch freies Gelände zum Gipfel. Die Hänge zum Neuhornbachhaus bzw. zum Güterweg runter sind dann aber auch sehr schön und einfach zu fahren. Aber auch die Abfahrt auf dem Güterweg ist gar nicht so schlecht. Da der Weg recht breit ist, kann man wie auf einer langen Skipiste von oben bis unten durchwedeln – vorausgesetzt die Schneeverhältnisse passen halbwegs.