Suche

Gerenfalben (1983 m)

Aktualisiert: 21. Jan. 2021




Ausgangsort: Bad Laterns (1147 m) Anfahrt: Rankweil/Ortsmitte –  aufwärts nach Laterns – durch Laterns aufwärts zum Ende der geräumten Straße beim Ghf. Bädli Höhenunterschied: 830 m Distanz: 13 km Zeit: ca. 2:30 Std. Schwierigkeit: gering Lawinengefahr: gering Frequenz: hoch Jahreszeit: 12 – 04 Einkehrmöglichkeit: Ghf. Bädli

Kurzbeschreibung

Das Laternser Bädli ist geradezu ein Pilgerziel für Skitourengeher. Es ist Ausgangspunkt für verschiedene, meist einfache Touren, von denen der Gerenfalben wohl die leichteste ist. Geringe Lawinengefahr, anfängertaugliche Anstiege, kurz genug, daß man auch am Nachmittag noch schnell einmal hochlaufen kann und das Ganze noch garniert mit ein paar schönen Abfahrtshängen: Diese Voraussetzungen garantieren, daß man an Wochenenden selten allein auf dem Gipfel sein wird. Das hat aber auch den Vorteil, daß der Anstieg meist gut gespurt ist. Ein Berg also, an dem sich auch Einsteiger ohne weiteres einmal allein versuchen können.

Ausgehend vom Bädli gibt es 2 Anstiege, die sich im oberen Abschnitt wieder treffen. Ein langer flacher Anstieglange auf der Furkapaßstraße und ein etwas schwierigerer - interessanterer - Waldanstieg.

Route

1) Von Bad Laterns auf nicht geräumter Straße durch Wald aufwärts Ri. Furkajoch. Sobald die Straße flacher wird und den Wald verläßt, steigt man über freie Hänge links hoch zur Neugerach Alpe. Von dieser kann man das Gipfelkreuz des Gehrenfalben sehen. Man quert nun weiter zu dem mit Büschen bewachsenen Kamm, folgt diesem unterhalb der Büsche bleibend ein kurzes Stück und quert dann – weiterhin unterhalb der Büsche bleibend – rechts rechts,