Suche

Längeneggpass

Wer auf den Längeneggpass fokusiert ist und jedoch nicht der ‚Mainstream-Route‘ von der anderen Längeneggpassseite folgen will, empfehle ich wärmstens vorliegende alpine Enduro-Tour. Üblicherweise überqueren die Biker in Scharen den Längeneggpass in umgekehrter Fahrrichtung, also vom Obersee her kommend. Fein ist das nicht – ab Sulz bis zur oberen Lachenalp eine fast nicht fahrbare und ultrasteile Schotterwegrampe zu überwinden. Bei ausreichend Zeit, Kondi oder Akku empfiehlt sich der 50 Kehren Trail (Sool).

Ort Glarus Start Bahnhof Glarus Niveau mittel Zeit 6 Std. eMTB / 8 Std. MTB Distanz 49 km (2 x 500W Akku) 12% Asphalt, 50% Forstweg, 38% Trail Uphill mittel, 2100m, U2+ Downhill mittel, 2100m, S2+ Jahreszeit März – November Einkehr Gasthaus Schwammhöhe Infos www.schwammhoehe.ch


Wenn man früh morgens in den Uferweg des Klöntalersees hineinsticht, dann sind die Chancen intakt, diesem irrsinnig schönen Gebirgsee in die Seele zu blicken. Die Szenerie könnte sich glattweg auch in den kanadischen Rockies abspielen.

Vom Bahnhof Glarus fahren wir auf einer verkehrsarmen Wegführung zuerst zur Schwammhöhe und geniessen von dort beim Restaurant einen tiefen Blick zum Köntalersee hinunter, bevor wir auf recht flowigem Wanderweg zum Klöntalersee abfahren. Jetzt geht´s hoch zum Längeneggpass – teils eine steile ca. 1000 Hm-Rampe ‚en bloc‘.

Vom Haupttalweg führen ungewöhnlich