Laternsertal Runde

Ort Rankweil

Start Rankweil Bahnhof

Niveau mittel

Zeit 5:15 Std. EMTB / 6:30 Std. MTB

Distanz 47 km (2 x 500W Akku)

15% Asphalt, 60% Forstweg, 25% Trail

Uphill mittel, 1960, U2

Downhill schwer, 1960 m, S3

Jahreszeit Mai – November

Einkehr Alpwegkopfhaus




Das urige Laternsertal, mit der nach wie vor kaum gezähmten Frutz, war früher derart schwer zugänglich, dass die Holzbringung bis ins 19. Jahrhundert nur durch Holztransport möglich war; die recht gut erhaltene Triftanlage in Rankweil zeugt noch davon. Eine „Umrundung“ auf beiden Talseiten vermittelt eindrucksvoll die Schönheit dieser noch immer etwas wilden Landschaft. Für das Laternsertal, mit seiner durch die Frutz geschaffenen tiefen Schlucht, haben wir uns eine etwas wildere Tour einfallen lassen, die mit vielen, teils recht anspruchsvollen Trails aufwartet.


Tipp: Bikern, die Trails eher meiden, empfehlen wir die Anfahrt via Übersaxen direkt auf dem Netschelweg.


Wir starten beim Bahnhof Rankweil und fahren auf der Straße am Landeskrankenhaus vorbei, wo auch schon ein Forstweg Richtung Übersaxen abzweigt. Oberhalb vom Steinbruch führt der Weg kurz auf die Straße, geht aber gleich wieder rechts ab. Kurz vor Übersaxen fordert eine fiese Steilrampe ihren Tribut. Jetzt geht es auf der Straße bis oberhalb von Übersaxen, wo wir links zur Übersaxner Gulmalpe fahren und von dort dem nordseitigen Karrenweg bis zum Älpele folgen; gegen Ende hin wird dieser zu einem recht selektiven Trail bergauf. Vom Älpele folgen wir einem steilen Karrenweg/Güterweg/Trail zur Hinterjoch Alpe, Schwemme Alpe und weiter zur Wies Alpe, von welcher der Karrenweg/Trail zum Netschelweg führt. Nun auf auf diesem gemütlich bis Bad Laterns weiter, wo sich auch eine gute Gelegenheit für eine Pause bietet. Wir folgen nun der Furkapasstraße bis zur Brücke beim Garnitzabach, wo es schon wieder auf einen Forstweg links ab geht, von dem wir nach wenigen Metern wiederum links haltend auf den Waldweg abzweigen. Diesem folgen wir leicht auf- und abwärts bis zum Forstweg nach Gapfohl, den wir bergauf weiterfahren. Ab Gapfohl genießen wir eine tolle und mit ca. 13 Kilometern recht lange Abfahrt, die uns überwiegend auf schönen Trails bis Rankweil zurück führt.


28 Ansichten0 Kommentare

Ähnliche Beiträge

Alle ansehen