Suche

Pfänder – Bromatsreute – Möggers (Bahn & Bike)

Ausgangsort: Bregenz/Pfänder Bergstation (1030 m) Länge: 29.5 km Zeit: 3:30 Std. Maximale Höhe: 1030 m Höhenunterschied: 300 m Einkehrmöglichkeit: Einkehrstüble Hehle (km 15,2; Von der Terrasse underschöner Ausblick auf den Bodensee. Eine Spezialität ist die hauseigene Stutenmilch.)

Kurzbeschreibung

Die Kombination Bahn & Bike ermöglicht es auch weniger starken Radlern das schöne Tourengebiet am Pfänderstock kennenzulernen. Man kann natürlich auch mit dem Rad auf Asphalt oder Bike Wegen zur Bergstation Pfänder gelangen. Damit erhielte man eine recht anspruchsvolle Runde.

Zu Beginn dieser kurzweiligen Biketour radelt man auf einer gemütlichen Höhenstraße mit Blicken über den Vorderwald und das Allgäu und zweigt dann auf einen ruppigen Waldweg ab, der mit einigen kurzen, steilen Anstiegen und Abfahrten nach Oberstein im Allgäu führt. In einem längeren Anstieg geht’s nun zurück nach Österreich, ins Dörfchen Möggers. Von hier rollt man, unterbrochen von einem Zwischenanstieg, abwärts zum Bodensee. Dabei eröffnen sich außerordentlich schöne Ausblicke über den See. Als Abschluß der Tour radelt man am Seeufer zurück nach Bregenz.

Varianten

a) Bis zur Abzweigung bei km 4,2 fährt man auf einer Asphaltstraße. Man kann aber nach 1,7 km auch auf einen nicht asphaltierten Höhenweg ausweichen. Hierzu fährt man bei km 1,7 auf erstem breiten Güterweg links hoch und folgt der Beschilderung Ri. Hochberg/Tröger Stüble. Bei Einmündung in asphaltierte 4-er Kreuzung (knapp unterhalb vom Tröger Stüble) 200 m rechts abwärts und dann links Ri. Bromatsreute. b) Die Abfahrt ab dem Hehle Hof ist nach Regenfällen extrem morastig. In diesem Fall entweder auf Asphaltstraße weiter bis Lutzenreute (700 m) und hier dem Schild Ruggburg, später Hörbranz folgend rechts abwärts oder gleich auf Asphalt weiter bis Lochau.

Streckenbeschreibung

0.0 km | 1030 Hm: Berghaus Pfänder (von der Bergstation zum Berghaus Pfänder unbedingt schieben!): Auf Fahrstraße abwärts und auf Asphalt gerade durch bis zu Vierer-Kreuzung bei Parkplatz (Moosegg).

Km 0,9, Hm 1005: Moosegg (Vierer-Kreuzung): Rechts Ri. Hirschberg.

2.7 km | 950 Hm:Jungholz: Geradeaus Ri. Eichenberg.

4.2 km | 980 Hm: Vierer-Kreuzung (bei Wanderwegtafel): Beim „Sackgasse-Schild“ rechts abwärts Ri. Bromatsreute. Nun stets der Beschilderung Bromatsreute/Scheidegg folgen. (Es folgt ein ruppiger Karrenweg bis zur Staatsgrenze. Danach breiter Güterweg und ab der Parzelle Oberstein Asphaltstraße.)

Km 6,4: Unbeschilderte Weggabelung: Geradeaus weiter. Danach wieder Beschilderung Ri. Scheidegg.

Km 9,2: Bei Einmündung in breitere, asphaltierte Querstraße auf dieser links hoch Ri. Möggers.

Km 9,9: Klinik: Im Klinikgelände auf Asphalt scharf links hoch. Nach 500 m, vor Bauernhaus, links abwärts auf Karrenweg Ri. Möggers (an Marienstatue vorbei). Es folgt ein kurzer Steilanstieg auf schlechtem Weg.

11.2 km | 960 Hm: Kirche/Möggers: Unmittelbar vor der Kirche/Möggers rechts abwärts. Bei Einmündung in Querstraße links (20 m), gleich wieder rechts, wieder links und nach 300 m, nach “Haus Fernblick”, auf Güterweg rechts abwärts.

12.4 km | 860 Hm: Bei Einmündung in Querstraße links, dem Bach entlang aufwärts. Nach 150 m rechts hoch Ri. Geigers/Berghof Stadler. Bei Gabelung nach weiteren 200 m links halten.

Km 13,6: Asphalt-Gabelung bei ersten Häusern: Links fahren und nach ca. 100 m, vor Bauernhaus, auf Güterweg rechts aufwärts zu einer Anhöhe mit schönem „Seeblick“ und abwärts zur Hauptstraße. Auf dieser links weiter.

15.2 km | 650 Hm: Hehle Hof (Parz. Stadlers): Auf Güterweg rechts abwärts Ri. Andreute/Hörbranz. Kurz darauf, vor Brunnen, wieder rechts abwärts. Es folgt ein sehr schlechter Karrenweg (ca. 1 km), der nach längeren Regenperioden kaum befahrbar ist. Km 19,6: Vierer-Kreuzung („Am Berg“/Wegkreuz): Links abwärts. Nach 400m bei Einmündung in Hauptstraße (bei China Restaurant) auf dieser links weiter. Nach weiteren 200 m rechts abwärts Ri. Hörbranz. In der Folge an Kirche vorbei abwärts.

22.0 km | 425 Hm: Bei Fabriksgebäude (mit hohem Schlot) rechts Ri. Lindau. Nach 300 m geradeaus auf Hochstegstraße und in der Folge der Rad-/Wanderweg-Beschilderung bis zum Zollamt folgen.

24,4 km: Altes Zollamt/Hörbranz: Straße überqueren und auf Bodenseeradweg nach Bregenz.

29.1 km | 400 Hm: Bahnstation Bregenz/Hafen: Über Bahngleis zur Hauptstraße. Auf dieser links zum Kreisverkehr und geradeaus aufwärts zur Pfänderbahn.

29.5 km | 420 Hm: Pfänderbahn/Talstation

Variante –  Abfahrt nach Lochau

Länge: 10,5 km Höhenunterschied: 20 m Wegbeschaffenheit: Asphalt Einkehrmöglichkeit: Schöne Aussichtsterrassen bei km 3,8 (Bergpension Fritsch) und km 5,1 (Landgasthof Haggen). Schwierigkeitsgrad: sehr leicht Zeit: 0:30 Std.

Kurzbeschreibung: Aussichtsreiche Abfahrt vom Pfänder mit zwei sehr schönen Einkehrmöglichkeiten. Man fährt erst flach zur Kreuzung Moosegg, dann ausschließlich abwärts nach Lochau. Von Lochau weiter zum Bodenseeufer und zurück nach Bregenz. Die Straße ist an sonnigen Wochenenden oft vielbefahren und sollte von Radlern an jenen Tagen möglichst gemieden werden.

Streckenbeschreibung: Km 0,0, Hm 1030: Berghaus Pfänder: Auf Fahrstraße abwärts und auf Asphalt gerade durch bis zu Vierer-Kreuzung bei Parkplatz (Moosegg). Km 0,9, Hm 1005: Moosegg (Vierer-Kreuzung): Auf Pfänderstraße abwärts nach Lochau. Km 7,3, Hm 430: Lochau/Kirche: Links auf Hauptstraße einbiegen. Nach 500 m, nach dem Restaurant Wellenhof, auf Fahrradweg rechts abwärts zum Bodensee. Nach weiteren 200 m Hauptstraße überqueren und auf Seeuferweg nach Bregenz. Km 10,1: Bahnstation Bregenz/Hafen: Über Bahngleis zur Hauptstraße. Auf dieser links zum Kreisverkehr und geradeaus aufwärts zur Pfänderbahn. Km 10,5: Pfänderbahn/Talstation.

Variante – Über Eichenberg nach Bregenz

Länge: 16,7 km Höhenunterschied: 80 m Wegbeschaffenheit: Durchwegs gute Aspahltstraßen Einkehrmöglichkeit: Gomm’s Raststüble/Jungholz, Tröger Stüble (km 4,4), Aussichtsgasthöfe in Eichenberg Schwierigkeitsgrad: leicht Zeit: 0:45 – 1:00 Std

Kurzbeschreibung: Anfangs fährt man auf einer gemütlichen Höhenstraße mit Blick über den Vorderwald und das Allgäu mit wenigen kurzen Anstiegen zum Tröger Stüble. Nun geht es über Eichenberg mit schönen Ausblicken über den Bodensee abwärts nach Lochau und weiter am Seeufer retour nach Bregenz.

Streckenbeschreibung: Bis km 5,7 wie Tour A4. Km 5,7, Hm 870: Bei Einmündung in Querstraße links über Eichenberg abwärts nach Lochau. Km 12,0, Hm 440: Hauptstraße überqueren und auf Toni Ruß-Straße abwärts. Bei Einmündung in Querstraße, nach 450 m, links Ri. Bregenz. Km 13,1: Beim Kreisverkehr links auf die B 190. Nach 500 m rechts über Bahngleis und gleich links auf Seeuferweg nach Bregenz. Km 16,3:Bahnstation Bregenz/Hafen: Über Bahngleis zur Hauptstraße. Auf dieser links zum Kreisverkehr und geradeaus aufwärts zur Pfänderbahn. Km 16,7: Pfänderbahn/Talstation.

Variante – Über Weienried nach Hohenweiler

Länge: 31,1 km Höhenunterschied: 220 m Wegbeschaffenheit: Überwiegend Asphaltstraßen. Auf den Radwegen im Leiblachtal und am