Suche

Rosswis (2335 m)




Ausgangsort: Buchs/Berghaus Malbun (1365 m) Anfahrt: A 13 Ausfahrt Buch – Richtungsschildern nach Buchs bzw. Grabs folgen – bei Einfahrt in die Stadt aufwärts Ri. Buchserberg. Das Berghaus liegt am Ende der Straße Höhenunterschied: 1130 m Schwierigkeit: leicht – mittel Lawinengefahr: gering – mittel Frequenz: häufig begangen Jahreszeit: 12 – 04 Einkehrmöglichkeit: Berghaus Malbun Besonderheit: Aufgrund des hohen Ausgangspunkts ist die Tour auch spät im Jahr begehbar.

Kurzbeschreibung

Die Rosswis ist ein sehr beliebtes und äußerst lohnendes Skitourenziel. Anfangs ist der Anstief noch mit jenem zu dem ebenfalls vielbegangenen Fulfirst identisch. Dann aber zweigt man rechts ab, zu einer Scharte (Isitzgrat 2016m), von der man in eine Senke (ca. 80 Höhenmeter abfährt). Nun ändert sich der landschaftliche Charakter der Tour völlig. Mit einem Mal befindet man sich in einer wilden Berglandschaft – nur noch schroffe Berge, kein Blick ins grüne Tal. Ein grandioses Landschaftserlebnis. Mag der Gipfel selbst auch weniger imposant sein als jener des benachbarten Fulfirst, landschaftlich sticht die Rosswis den etwas höheren Nachbarn auf jeden Fall deutlich aus.


Route

Oberhalb des Parkplatzes, links des kurzen Schlepplifts, über freie Hänge bis oberhalb der Bergstation. Hier rechts ansteigend einen Waldgürtel auf schmalem Forstweg queren. Danach wieder nach links über freie Hänge (in Ostflanke des Hanenspils) bis zu kleiner Scharte bei 1865 müA (I). Leicht ansteigend nach Westen auf die Alpböden von Malbun und weiter in die Scharte (2016 müA, 2) südlich des Margelchopfs. Ca. 80 Hm in ein verstecktes Tälchen abfahren und über die gestuften, blockigen Osthänge der Rosswies auf den Gipfel (3).