Suche

Stuiben (1749 m)

Aktualisiert: 13. Jan. 2021




Ausgangsort: Steibis/Talstation Hochgratban (826 m) Anfahrt: Durch den Vorderen Bregenzerwald Ri. Riefensberg – bei Aach über die Grenze Ri. Oberstaufen/Steibis. In Steibis weiter zur Hochgratbahn. (ca. 1 Std. aus dem Vorarlberger Rheintal) Zeit: 3:00 Std. Höhenunterschied gesamt: 940 m davon mit Bike: 690 m zu Fuß: 250 m Einkehrmöglichkeit: Gund Alpe (1502 m)

Kurzbeschreibung

Landschaftlich außerordentlich schöne, gemütliche Bike & Hike – Tour zu einem der markantesten Gipfel der Nagelfluhkette, die sich von Hittisau bis nach Immenstadt zieht. Von der Talstation der Hochgratbahn fährt man auf einem anfangs noch asphaltierten, breiten Güterweg, dem man zu Füßen der Nagelfluhkette bis nach Immenstadt folgen könnte, in gemäßigtem Anstieg aufwärts Ri. Mittelberg Alpe. Noch bevor man diese erreicht, zweigt der beschilderte Weg zur Gund Alpe (1502 m) rechts von diesem “Immenstadt-Highway” ab. Von der Alpe kann man in einer interessanten Rundwanderung über einen stellenweise mit Drahtseilen versicherten Steig den Gipfel des Stuiben besteigen. Nach dem Abstieg findet man in der Gund Alpe eine schöne Einkehrmöglichkeit. Die Gipfel der Nagelfluhkette jenseits des Hochhäderichs werden von den Vorarlberger Berggängern – so sie nicht aus dem “Wald” kommen  – nicht besonders oft besucht. Dabei ist gerade der Übergang von den letzten Ausläufern der Alpen zum hügeligen Alpenvorland landschaftlich besonders attraktiv, sodaß es sich meines Erachtens immer wieder rentiert, eine etwas längere Anfahrt auf sich zu nehmen.

#ALLGÄU #ALLGÄUBIKEampHIKE

12 Ansichten0 Kommentare