Suche

Weltreise 86/87 Teil 1

Aktualisiert: 20. Okt. 2021


Prolog: Es war September 1986. Ich saß in Rainers Zimmer und blätterte im Atlas. Ein Sommer ging zu Ende. Es war unser „Kondi-Sommer“. Den ganzen Sommer über waren wir mit unseren Rädern in den Bergen unterwegs gewesen. Ein Ausdauerhammer nach dem anderen: 175 Kilometer mit dem Fahrrad von Altach auf die Bielerhöhe + Piz Buin, Silvrettahorn und Schneeglocke und wieder retour, an einem Tag. 125 Kilometer Rund um den Säntis mit anschließender Säntis-Altmann-Mutschen-Überschreitung. So ging das den ganzen Sommer durch, jedes Wochenende, selbst bei schlechtem Wetter, keine Tour unter 3000 Höhenmeter. Anfang Oktober wurde es auf den hohen Bergen langsam etwas unbequem. Deshalb suchten wir ein Ziel weiter im Süden, um unseren Bike & Hike-Sommer etwas zu verlängern. Wir waren gerade gut im Schuß. Da wollten wir noch nicht aufhören. Rainer hatte nur zwei Wochen Urlaub, deshalb mußte das Ziel leicht erreichbar sein. Zuerst kamen wir auf die Pyrenäen. Dann aber entdeckten wir im Atlas hohe Berge im Süden Jugoslawiens. Wir hatten bis dahin noch nie etwas von jenen Bergen gehört. Das weckte unseren Entdeckergeist. Bobotov Kuk, mit 2522 m der höchste Berg der Region: Allein der Name klang schon abenteuerlich. In der Nähe gab es noch weitere Berge von ansprechender Höhe. Das sollte eigentlich ausreichen für einen zweiwöchigen Bike & Hike-Urlaub. Jugoslawien Am 1. Oktober ging es los. Rainers „Ente“ war bis oben voll beladen. Dazu braucht es bei einer „Ente“ nicht viel – zwei 10-Gang-Sporträder, KTM – Formula, zwei Schlafsäcke und ein paar Kleider. Wir reisten immer „leicht“. „Wenn du schnell und beweglich bist, kannst du auf Wetterumschwünge reagieren“, erklärte er mir ständig. „Und schnell bist du nur, wenn du wenig Gepäck dabei hast.“ Wahrscheinlich war er nur zu faul, einen großen Rucksack mitzuschleppen. Aber Faulheit war nun mal kein Rechtfertigungsgrund. Deshalb mußte eine Weisheit her. In unserem Fall hieß “leicht reisen”, daß wir etwa die oben schon erwähnte Piz